Erstaunliche Hausmittel gegen Schnarchen

Erstaunliche Hausmittel gegen Schnarchen

Wir alle kennen das Schnarchen. Wenn wir nicht die Hauptverantwortlichen für dieses laute nächtliche Problem sind, kennen wir jemanden, der es ist. Etwa die Hälfte unserer Bevölkerung ist vom Schnarchen betroffen und etwa 25% von uns sind Gewohnheitsschnarcher.

Schnarchen bleibt als Krankheit oft unbemerkt. Wer schnarcht oder mit einer solchen Person ein Schlafzimmer teilt, bleibt durch das Schnarchen gestört, aber meistens wird es nicht so ernst genommen, dass Maßnahmen dagegen ergriffen werden. Aber Schnarchen ist eine riskante Angewohnheit! Fünfundsiebzig Prozent der Menschen, die schnarchen, leiden an obstruktiver Schlafapnoe. Das bedeutet, dass ihre Atmung während des Schlafs für kurze Zeit unterbrochen wird. Dies erhöht ihr Risiko, eine Herzerkrankung zu entwickeln.

Diese Hausmittel gegen Schnarchen helfen Ihre Ehe und Ihr Herz zu retten:

Abnehmen

Menschen, die übergewichtig sind, schnarchen doppelt so häufig wie Menschen, die nicht übergewichtig sind. Der Grund dafür ist einfach: Übergewichtige Menschen tragen zusätzliches Fett um den Hals, das ihre Atemwege verengt und sie zum Schnarchen veranlasst. Nehmen Sie also ein paar Pfunde ab und verlieren Sie Ihren lauten nächtlichen Begleiter. Wenn Sie Ihre Ernährung umstellen, sich etwas bewegen und ironischerweise genug schlafen, können Sie Gewicht verlieren.

Pfefferminzöl als Hausmittel gegen Schnarchen

Die entzündungshemmenden Eigenschaften des Pfefferminzöls können dazu beitragen, Entzündungen in den Membranen der inneren Auskleidung Ihrer Nasenlöcher zu reduzieren. Dies reicht aus, um das Schnarchen zu stoppen, wenn es aufgrund einer Nasenverstopfung auftritt. Gießen Sie einige Tropfen Pfefferminzöl auf Ihren Finger und reiben Sie dieses auf die unteren Teile beider Seiten Ihrer Nase.

Salbei-Pflanzenmittel gegen Schnarchen

Ein Salbeikraut wirkt nicht nur blutdrucksenkend, antidiabetisch und antimikrobiell, sondern ist auch entzündungshemmend. So kann es die Entzündung und Schleimstauung in den Atemwegen verringern, was auch Ihr Schnarchen erheblich reduzieren kann.

Die beliebteste Art der Anwendung von Salbei beim Schnarchen ist die Dampfinhalation. Hierfür einfach eine Handvoll Salbeiblätter  in den Topf mit heißem Wasser geben. Legen Sie das Handtuch über Ihren Kopf. Bringen Sie Ihren Mund nahe an den Topf und inhalieren Sie den Dampf ebenfalls mit Nase und Mund.

Eukalyptusöl als Mittel gegen Schnarchen

Eukalyptusöl kann den Schleim hervorragend verflüssigen, so dass Ihre Atemwege für eine reibungslose Atmung frei bleiben. Eukalyptusöl ist auch ein natürliches entzündungshemmendes Mittel, das, wenn es auf die Nase aufgetragen wird, die Schwellung der inneren Auskleidung der Nasenlöcher und Nasenwege reduziert. Sie können Eukalyptusöl auch verdünnen, wenn Sie es als zu stark empfinden und außerhalb der Nase einreiben. Die beste Art, es zu verwenden, ist jedoch, seinen Dampf einzuatmen.

Brennnesselblättertee als Hausmittel gegen Schnarchen

Manchmal, wenn man aufgrund von Allergien gegen Infektionen der oberen Atemwege wie Erkältung oder Nebenhöhlenentzündung eine Entzündung der Nasennebenhöhlenpassage bekommt, schnarcht man unter Umständen stark. Brennnesselblättertee kann sich als eines der besten Hausmittel gegen Schnarchen dieser Art erweisen. Brennnesselblätter sind ein bekanntes Antihistaminikum. Sie können helfen, eine Stauung zu reduzieren, indem sie die Freisetzung von Histaminen hemmen. Histamine sind die entzündliche Substanz, die durch Allergene ausgelöst wird. Brennnesselblättertee enthält Bioflavonoide, die die Nasennebenhöhlen öffnen und die weißen Blutkörperchen, die Histamin bilden, stabilisieren. Unbedingt getrocknete Brennnesselblätter für den Tee verwenden.

Die Zungen- und Rachenmuskulatur trainieren

Man schnarcht, wenn die Zungen- und Rachenmuskulatur zu entspannt ist. Eine Kräftigung dieser Muskeln würde helfen, damit aufzuhören. Es gibt ein paar Übungen, mit denen man sich dabei stärken kann.

Ein tolles und leichtes Mittel, um ein paar Halsübungen zu bekommen, ist Singen. Man schmeiße ein Konzert unter der Dusche oder im Auto und trainiert dabei wunderbar Zungen und Rachenmuskulatur.

Eine andere effektive Übung ist den Mund offen zu halten. Den Muskel im hinteren Teil des Rachens eine halbe Minute lang wiederholt zusammenziehen. Am besten vor einem Spiegel. Man wird das Zäpfchen oder die "hängende Kugel" sehen können, die sich auf und ab bewegt.

Man muss herausfinden, was die Ursache für das Schnarchen ist. Sei es eine verstopfte Nase,  verstopfte Atemwege, eine schwache Halsmuskulatur, Alkohol, Medikamente, individuelle Schlafgewohnheiten oder einfach nur Erschöpfung und zu wenig Schlaf! Sobald die Ursache festgestellt ist, können ein oder mehrere Hausmittel gegen das Schnarchen angewendet werden, um die Ursache zu beseitigen.

Entdecken Sie das Starter-Kit
Kaufen
%3Cp%3EDas+beste+Ergebnis+erreichen+Sie+mit+dem+Starter-Kit+f%26uuml%3Br+die+Nasenseite%2C+durch+die+Sie+am+besten+Luft+bekommen%3C%2Fp%3E

Das beste Ergebnis erreichen Sie mit dem Starter-Kit für die Nasenseite, durch die Sie am besten Luft bekommen