Schnarch - Hilfe! Tipps zur Vermeidung von Schnarchen

Schnarch - Hilfe! Tipps zur Vermeidung von Schnarchen

Fast jeder Mensch schnarcht gelegentlich. Wir merken oft nicht einmal, dass wir diese lauten, rasselnden Geräusche im Schlaf machen. Abgesehen davon, dass Menschen, die regelmäßig neben einer schnarchenden Person schlafen zunehmend gereizt werden, wird Schnarchen oft als harmlos interpretiert. Aber das ist es nicht! Wenn Sie oder jemand, den Sie kennen, regelmäßig schnarcht, sollte Sie das beunruhigen. Ständiges und lautes Schnarchen erfordert sofortige Aufmerksamkeit. Schnarchen wird in der Regel durch eine verstopfte Nase und/oder einen blockierten Atemweg im Rachenraum verursacht. Die Atemwege sind in der Regel ausreichend weit geöffnet, wenn wir wach und aktiv sind. Diese Situation kann sich im Schlaf ändern. Ein ungleichmäßiger oberer Atemweg führt zu Vibrationen der Gewebewände, die das Schnarchgeräusch während des Schlafs erzeugen. Menschen mit mehr Gewebeansammlung im Rachenraum schnarchen zwangsläufig häufiger.

Ihr Schnarchen kann sich bessern, wenn Sie einige einfache Änderungen in Ihren Schlaf- und Wachgewohnheiten vornehmen. Einige Veränderungen von Gewohnheiten sind möglicherweise alles, was Sie brauchen, um Ihr Schnarchen zu verbessern oder sogar zu beseitigen. Am wirkungsvollsten ist es, wenn sie in Verbindung zusammen mit anderen Maßnahmen angewendet werden.

Auf der Seite schlafen

Wenn Sie auf der Seite schlafen, kann das Rachengewebe Ihre Atemwege weniger blockieren. Dies kann das Schnarchen verbessern oder sogar beseitigen. Aber es kann schwierig sein, nicht mehr auf dem Rücken zu schlafen. Versuchen Sie, eine Tasche oder Socke auf die Rückseite eines T-Shirts oder Pyjamatops zu nähen. Stecken Sie ein paar Tennisbälle oder einen Beutel mit ungeschälten Nüssen in diese Tasche oder Socke und tragen Sie das Hemd dann im Bett. Das wird Sie davon abhalten, sich auf den Rücken zu rollen. Wenn das nicht funktioniert, versuchen Sie, einen Rucksack voller Schaumstoffstücke zu tragen. Oder legen Sie ein keilförmiges Kissen hinter sich. Diese Maßnahmen sind theoretisch vorteilhaft, aber praktisch eher ungeeignet, weil dadurch Schmerzen verursacht werden und ein häufiges Aufwachen die Folge ist. Besser sind heute sogenannte Rückenlageverhinderungsgurte oder auch Anti-Schnarch-Gürtel genannt.

Trinken Sie keinen Alkohol oder nehmen bestimmte Medikamente nicht ein.

Alkohol und Medikamente wie Beruhigungs- und Schlaftabletten können die Atmung verlangsamen und flacher machen. Sie führen auch dazu, dass sich Ihre Muskeln entspannen, so dass Strukturen in Ihrem Rachen Ihre Atemwege blockieren können. Diese Veränderungen können Schnarchen verursachen oder verschlimmern. Wenn Sie schnarchen, trinken Sie keinen Alkohol. Sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Ihrer Ärztin, wenn Sie Medikamente einnehmen, die Ihnen beim Einschlafen helfen.

Abnehmen

Übergewicht kann das Schnarchen verschlimmern. Zusätzliches Gewicht übt Druck auf das Nackengewebe und den Rachenbereich aus, wodurch das Atmen erschwert wird. Wenn Sie übergewichtig sind, fragen Sie Ihren medizinischen Betreuer nach einem Gewichtsabnahmeprogramm.

Trainieren Sie regelmäßig

Bewegung kann Ihnen helfen, Gewicht zu verlieren, Ihre Muskeln zu straffen und Ihre Lungen besser arbeiten zu lassen. Diese Veränderungen können dazu beitragen, Ihr Schnarchen zu verbessern. Erkundigen Sie sich bei Ihrem Arzt oder Ihrer Ärztin nach einem Übungsprogramm wie Gehen oder nach etwas anderem, das Ihnen Spaß macht.

Öffnen Sie Ihre Nase

Wenn etwas Ihre Nase verstopft, kann die Behandlung des Problems dazu beitragen, das Schnarchen zu verbessern. Ihr medizinischer Betreuer kann Ihnen Medikamente gegen Allergien oder Nasennebenhöhlenprobleme empfehlen. Nasenspülungen mit Kochsalzlösung können auch die Nasengänge öffnen. Auf den Nasenrücken aufgetragene Nasenstreifen können die Atmung erleichtern. Eine Operation kann eine Nasenscheidewandverschiebung begradigen. Auch die Verkleinerung des Nasenrückens (Nasenmuscheln) oder die Entfernung von Geschwülsten (Polypen) kann durch eine Operation erreicht werden. Wenn Sie rauchen, versuchen Sie, damit aufzuhören. Rauchen macht eine verstopfte Nase schlimmer.

Schnarchen ist nicht nur lästig, es kann auch enorme Auswirkungen auf Ihre Schlafqualität, Ihre Funktionalität im Wachzustand und auf Ihre zwischenmenschliche Beziehung haben. Schnarchen kann eine ganze Reihe von Auswirkungen haben. Der nicht schnarchende Ehepartner kann durch unruhigen Schlaf zwischen 1-3 Stunden Schlaf pro Nacht verlieren.

Schnarcher und ihre Bettpartner haben nicht nur ein erhöhtes Risiko für schlechte Schlafqualität, sondern auch eine geringere Lebensqualität und Gesundheit. Das Geräusch des Schnarchens misst typischerweise 60 bis 90 Dezibel. Das entspricht dem Geräusch eines Presslufthammers, der auf der Straße Asphalt aufbricht. Schlafentzug trägt zu Reizbarkeit, Tagesschläfrigkeit und Schwierigkeiten mit dem Gedächtnis und der Konzentration bei. Durch die Beseitigung des Schnarchens und der Schlaffragmentierung profitieren sowohl der Schnarchende als auch der Bettpartner enorm.

Entdecken Sie das Starter-Kit
Kaufen
%3Cp%3EDas+beste+Ergebnis+erreichen+Sie+mit+dem+Starter-Kit+f%26uuml%3Br+die+Nasenseite%2C+durch+die+Sie+am+besten+Luft+bekommen%3C%2Fp%3E

Das beste Ergebnis erreichen Sie mit dem Starter-Kit für die Nasenseite, durch die Sie am besten Luft bekommen